Die 11. Rauhnacht.

Der Übergang vom 03. auf den 04. Januar
- in der Tagesqualität des 04. Januar -
symbolisch stehend für den Mondzyklus des November 2022.

iStock-1322228065_edited.jpg

Dein wahres Wesen.

Heute ist der erste Tag, an dem wir – nach der überlieferten Tradition der Rauhnächte – wieder arbeiten dürfen, im Außen.

Die Innenarbeit liegt somit schon fast hinter uns. 2022 bahnt sich seit bereits 3 vollen Tagen seinen Weg.

Der heutige Tag nach der vorletzten Rauhnacht möchte, dass du durch Bewusstheit & Tatendrang, dich, dein Leben und deinen Körper wieder deutlich spürst. Vor allem der Körper darf nun von dir beachtet werden, in diesem Jahr evtl. sogar mehr denn je.

So hab also heute die Intention, dich durch all deine Zellen, Fasern, Muskeln und dem Spüren deines physischen Körpers diesem Ritual zu widmen. Denn du weißt sicherlich, dein Körper ist das Gefährt deiner Seele und deine lebenslange, engste Partnerschaft. Liebe deinen Körper.

iStock-1266705020_edited.jpg

Dein Ritual zur 11. Rauhnacht.

SPÜR DICH UND DEINEN NEUEN KÖRPER.

 

"Fühle Körper & Geist. Erwecke den Tatendrang

und deine Schöpferkraft in dir."

(Mehr dazu auch nochmals in der Audio-Session oben...)

Fragen an dein Leben.

  • Schreib auf, was du dir in diesem besonderen Jahr 2022 alles (körperlich) vorgenommen hast. Bei was fühlst du dich gut und was willst du Neues ausprobieren?

  • Über welche Dinge & Handlungen im Alltag spürst du dich wahrhaftig lebendig und bist einfach du?

  • Was braucht es evtl. noch, um dich in deine beste (körperliche) Version von dir selbst zu bringen (ohne Druck)?

  • Wie lebendig und animierend ist dein eigenes Umfeld, so dass es dich selbst auch wieder ein Stück weit motivieren könnte?

iStock-494948498.jpg

Geh heute mal raus aus der Ruhe und vielleicht auch teils körperlichen und mentalen Stagnation!

Unternimm etwas mit deinem Körper, fordere ihn heraus, sich für das neue Jahr umzukrempeln, ihm Impulse für sein Feuer und Wurzelchakra zu geben. Gleiches gilt für deinen Geist. (Vorsicht; dieses Ritual heute hat noch nichts mit eventuellen modernen Vorsätzen für das neue Jahr zu tun, denn diese sollen laut der Rauhnacht-Tradition erst nach dem 06. Januar erfolgen.)

Die Menschen auf dem Land und in den Bergen mussten selten über dieses Ritual nachdenken, denn sie waren automatisch im Einklang mit Bewegung, frischer Luft und in Naturverbundenheit, z.B. beim Holzschlagen oder wenn sie sich um Haus, Hof und Tiere kümmerten...

Weitere Impulse für dich.

Hier hast du noch weitere und allgemeine Empfehlungen sowie Impulse, wie du die Nächte & Tage für dich am besten gestalten und wahrnehmen kannst. Fühle dich frei, zu wählen was dir gut tut und für dich stimmig ist.

Zu diesem Tag hast du extra dafür kreierte Klänge, die die Tagesenergie unterstützen. Spezielle Frequenzen wurden dafür verwendet und du kannst sie dir hier anhören und für heute verwenden:

11. Rauhnacht-KlängeGregor Becker
00:00 / 16:31

Wenn du dir diese Klänge kaufen möchtest, klicke HIER.

Wenn es dir möglich ist, versuche diese Dinge in deinen Tagesablauf mit einzubringen:

  • Morgens zwischen 06.00 und 07.00 Uhr aufstehen, ein Glas warmes Wasser trinken, Toilette und deinen Körper waschen/ abduschen - danach Meditation, Fitness, Spazieren und zwischen 07.00 und 08.00 ein leichtes Frühstück. Ab 09.00 Uhr starte gern in dein persönliches Ritual...

  • Eine weitere Empfehlung; versuche, zwischen 21.00 und 22.00 Uhr spätestens im Bett zu sein, um in die Tiefschlafphase zu gelangen, die wissenschaftlich belegt nur "vor" 24.00 Uhr ist. In dieser Phase allein findet deine Zellerneuerung und Verjüngung deines Körpers statt. Danach leider nicht mehr.

 

Deine bewusste & tägliche Intention.

Hier hast du für dich ein Abend- und eine Morgengebet zur Praxis, um dich bewusst mit den Rauhnächten sowie -tagen und deren Energien verbinden zu können. Unterschätze nicht die Kraft dieser wundervollen Worte - bereits die Essener, das Seelenvolk in dem Jesus aufgewachsen ist, sprachen so wie dokumentiert täglich diese Gebete um sich mit der Ur-Natur zu verbinden.

Es wurde erzählt, dass sie diese Worte bei der abendlichen, sowie morgendlichen Waschung gesprochen hatten, um zugleich die Energien des Tages vom Körper loszulösen und mit ihrer Reinheit in die Nacht bzw. in den neuen Tag starten zu können.

So kannst auch du diese Worte unter der Dusche, in der Badewanne oder beim Waschen deines Gesichtes oder dem ganzen Körper mit einen nassen Waschlappen z.B. anhören oder am besten selbst sprechen.

Du hast hier die Möglichkeit, das jeweilige Gebet für dich abzulesen, abzuschreiben, oder komplett als gesprochene Audio-Version für dich anzuhören und/ oder herunterzuladen...

iStock-1339015380.jpg

Dankbarkeit.

Ich danke dir von Herzen, dass du dir diese besondere Zeit in den Rauhnächten für dich genommen hast und jeden Tag mehr in dich und dein Wesen damit eintauchen kannst.

Sei beschützt, behütet, getragen und geliebt.

Sei das Licht für die anderen, da du dich mehr & mehr selbst entdeckt hast.

Trage dein Leuchten hinaus in die Welt und erwärme die Herzen aller Lebewesen.

Und vor allem: Sei du selbst!

Dein Tom