Die 06. Rauhnacht.

Der Übergang vom 29. auf den 30. Dezember
- in der Tagesqualität des 30. Dezember -
symbolisch stehend für den Mondzyklus des Juni 2022.

iStock-870382084.jpg

Lass los was war.

2021 gehört mehr und mehr unserer Vergangenheit an. Und was war das für ein ereignisreiches Jahr für uns alle hier auf dieser Welt, vielleicht sogar intensiver als noch 2020. Du spürst vielleicht in den letzten Tagen des Jahres, wie viele Erinnerungen, aber auch Erfahrungen aus diesen vergangenen 12 Monaten langsam schwinden und du dich bereits fast schon automatisch für das Neue öffnest.

Jetzt – vor allem heute – sind wir dazu eingeladen, nochmals verstärkt loszulassen, um unsere Systeme und Körper zu reinigen, sie zu öffnen für die Zeitqualität von 2022.

Dein Lebens- Glas mit altem Inhalt wird geleert, um Frisches einfüllen zu dürfen! Erlaube dir, die Vergangenheit hinter dir zu lassen.

iStock-1266705020_edited.jpg

Dein Ritual zur 06. Rauhnacht.

LASS DEINE VERGANGENHEIT LOS.

 

"Lass in deiner Klarheit die Dinge, Themen & Menschen los,

die dich aufhalten, belasten, abhängig machen

oder von deinem Weg abbringen."

(Mehr dazu auch nochmals in der Audio-Session oben...)

Fragen an dein Leben.

  • Wenn von heute auf morgen alles weg wäre, was je in deinem Leben existierte, wie würdest du dir deine neue Welt erschaffen?

  • An welchen Dingen klammerst du noch?

  • Was macht es mit dir, wenn sich dir wichtige, liebende Menschen von dir lösen und nicht erklären weshalb?

  • Wie denkst und fühlst du über das Thema Tod? Kannst du dir ein Leben im Jenseits vorstellen?

iStock-494948498.jpg

Der Mensch tut sich oftmals schwer loszulassen, denn in den meisten Fällen haben wir genau das nicht gelernt. Viele Ältere klammern noch an der schönen, guten alten Zeit, viele denken an den ehemaligen Partner/ Partnerin und wie schön doch damals alles noch so war. Solche Verhaltensweisen hindern uns daran, den Fokus auf das Hier & Jetzt richten zu können und mit Freude der Gegenwart & Zukunft zu begegnen.

Deshalb; durchforste deinen Lebens- & Wohnraum, reflektiere ganz klar, was von all den Dingen, die du besitzt, diese einfach nur hast oder sie auch benutzt. Löse dich vom Besitz und NUTZE was du brauchst, und noch besser, was du willst für dein Leben – das gilt auch für die Menschen in deinem Umfeld. Mache deine persönliche Inventur.

Weitere Impulse für dich.

Hier hast du noch weitere und allgemeine Empfehlungen sowie Impulse, wie du die Nächte & Tage für dich am besten gestalten und wahrnehmen kannst. Fühle dich frei, zu wählen was dir gut tut und für dich stimmig ist.

Zu diesem Tag hast du extra dafür kreierte Klänge, die die Tagesenergie unterstützen. Spezielle Frequenzen wurden dafür verwendet und du kannst sie dir hier anhören und für heute verwenden:

06. Rauhnacht-KlängeGregor Becker
00:00 / 16:36

Wenn du dir diese Klänge kaufen möchtest, klicke HIER.

Wenn es dir möglich ist, versuche diese Dinge in deinen Tagesablauf mit einzubringen:

  • Morgens zwischen 06.00 und 07.00 Uhr aufstehen, ein Glas warmes Wasser trinken, Toilette und deinen Körper waschen/ abduschen - danach Meditation, Fitness, Spazieren und zwischen 07.00 und 08.00 ein leichtes Frühstück. Ab 09.00 Uhr starte gern in dein persönliches Ritual...

  • Eine weitere Empfehlung; versuche, zwischen 21.00 und 22.00 Uhr spätestens im Bett zu sein, um in die Tiefschlafphase zu gelangen, die wissenschaftlich belegt nur "vor" 24.00 Uhr ist. In dieser Phase allein findet deine Zellerneuerung und Verjüngung deines Körpers statt. Danach leider nicht mehr.

 

Deine bewusste & tägliche Intention.

Hier hast du für dich ein Abend- und eine Morgengebet zur Praxis, um dich bewusst mit den Rauhnächten sowie -tagen und deren Energien verbinden zu können. Unterschätze nicht die Kraft dieser wundervollen Worte - bereits die Essener, das Seelenvolk in dem Jesus aufgewachsen ist, sprachen so wie dokumentiert täglich diese Gebete um sich mit der Ur-Natur zu verbinden.

Es wurde erzählt, dass sie diese Worte bei der abendlichen, sowie morgendlichen Waschung gesprochen hatten, um zugleich die Energien des Tages vom Körper loszulösen und mit ihrer Reinheit in die Nacht bzw. in den neuen Tag starten zu können.

So kannst auch du diese Worte unter der Dusche, in der Badewanne oder beim Waschen deines Gesichtes oder dem ganzen Körper mit einen nassen Waschlappen z.B. anhören oder am besten selbst sprechen.

Du hast hier die Möglichkeit, das jeweilige Gebet für dich abzulesen, abzuschreiben, oder komplett als gesprochene Audio-Version für dich anzuhören und/ oder herunterzuladen...

iStock-1339015380.jpg

Dankbarkeit.

Ich danke dir von Herzen, dass du dir diese besondere Zeit in den Rauhnächten für dich genommen hast und jeden Tag mehr in dich und dein Wesen damit eintauchen kannst.

Sei beschützt, behütet, getragen und geliebt.

Sei das Licht für die anderen, da du dich mehr & mehr selbst entdeckt hast.

Trage dein Leuchten hinaus in die Welt und erwärme die Herzen aller Lebewesen.

Und vor allem: Sei du selbst!

Dein Tom